// Bereich Produkte

Korrosionsschutz

Durch Korrosion, speziell von Metallen, werden tagtäglich immense Werte vernichtet. Um diese Zerstörung aufzuhalten oder zumindest hinauszuzögern, werden Korrosionsschutzsysteme eingesetzt. Für Kühlschmierstoffe und für Beschichtungen liefert BCD Chemie verschiedene Produkte, um die Korrosion von Metallen zu reduzieren.

Kühlschmierstoffe

Wassermischbare Kühlschmierstoffe, die bei der Bearbeitung von unterschiedlichen Metallen eingesetzt werden, benötigen Additive, damit eine Korrosion des Bauteils oder ein Anlaufen der Metalloberfläche verhindert wird.

Neben den Standardaminen wie z. B. TEA, MEA, DGA und MDEA bietet BCD Chemie Spezialamine, mit denen sich die Eigenschaften von wassermischbaren Kühlschmierstoffen gezielt einstellen lassen.

Die Spezialamine haben u. a. eine hohe Alkalinitätsreserve und hohe Pufferkapazität.
Einige dieser Spezialamine unterstützen die Fremdölabtrennung und verhindern ein Anlaufen von Aluminium auch in der Gasphase.

Weitere Eigenschaften der Spezialamine sind eine verringerte Kobalt-Auslaugung aus den Werkzeugen, so dass längere Standzeiten möglich sind, ebenso wie ein verringertes Auslaugen von Kupfer und ein besserer Korrosionsschutz von Eisen.


Beschichtungen

Ein Beitrag zur Verbesserung der Korrosionsbeständigkeit von Substraten kann durch den Zusatz von pyrogener Kieselsäure zum Beschichtungssystem geleistet werden, dies vor allem im Bereich des leichten Korrosionsschutzes.

Pyrogene Kieselsäure ersetzt nicht die bekannten Korrosionsschutzpigmente, zeigt aber eine zusätzliche schützende Wirkung.
Beim Korrosionsschutz ist vor allem die oberflächenbehandelte hydrophobe pyrogene Kieselsäure wirksam. Diese verhindert aufgrund ihrer hydrophoben Eigenschaften das Eindringen von Wasser in die Beschichtung bis auf den Untergrund und verzögert so eine Korrosion des Untergrunds.
Eine weitere Wirkung ist die Verbesserung der mechanischen Beständigkeit der Beschichtung. Die Oberfläche wird damit widerstandfähiger gegen Kratzer, die im schlimmsten Fall bis auf die Substratoberfläche gehen können. Durch diese Kratzer können Wasser und Salze auf die Oberfläche gelangen, wodurch es zu einer Korrosion des Substrats kommt. Diese Korrosion im Kratzer kann anschließend unter der Beschichtung weitergehen, diese unterwandern und ablösen.


Benötigen Sie noch weitere Informationen?

Sie möchten mehr über die Additive zur Verbesserung des Korrosionsschutzes erfahren? Dann sprechen Sie uns bitte an.

Ihr Ansprechpartner

Korrosionsschutz

Simone Jöhnk
Performance Chemicals

Tel.: +49 40 77173 2528
spezialitaeten@bcd-chemie.de


    Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet

    Schon gewusst?