// Bereich Produkte

Pigmente

Bei Pigmenten bietet BCD Chemie zum einen das Weißpigment Titandioxid an, zum anderen Pigmentdispersionen von Cabot für hochwertige Druckertinten.

Titandioxid

Titandioxid ist das wichtigste Weißpigment aufgrund seines hohen Brechungsindex, woraus ein hoher Weißgrad und ein sehr gutes Deckvermögen resultieren.

Titandioxid findet sich in praktisch allen Produkten, bei denen es auf eine hohe Weiße ankommt, z. B. in weißen Farben und Lacken, weißen Kunststoffen und hochweißem Papier. Aber auch in farbigen Produkten wird Titandioxid neben den Farbpigmenten eingesetzt.

BCD Chemie liefert neben den Rutil-Typen auch Anatas-Typen.
Produkte aus beiden Herstellverfahren, dem Sulfat- und dem Chloridverfahren, sind verfügbar.

Neben dem Titandioxid in Pulverform hat BCD Chemie auch Titandioxid-Slurrys im Angebot. Diese sind einfach einsetzbar, so dass ein aufwändiges Dispergieren des Titandioxids entfällt.



Pigmentdispersionen

Für Tintenstrahldrucker werden farbige Tinten eingesetzt, die auf gelösten Farbstoffen oder auf dispergierten Pigmenten basieren. Die Farbstoffe haben den Nachteil, dass sie eine geringe Beständigkeit haben und mit der Zeit ausbleichen.

Pigmentbasierte Tinten zeigen hingegen eine hohe Stabilität und bleichen nicht aus. Deshalb kommen sie überall dort zum Einsatz, wo diese hohe Stabilität gefordert ist, wie z. B. auf Transparenten in Außenbereichen (UV-stabil), auf Textilien oder für hochwertige Fotodrucke.

Die wässrigen CAB-O-JET-Pigmentdispersionen von Cabot sind tensidfrei stabilisiert, was die Wasserbeständigkeit zusätzlich erhöht.

Verfügbar sind die Pigmentdispersionen in den Grundfarben CMYK, aber auch weitere Farben wie z. B. Blau oder Rot sind erhältlich mit denen sich noch brillantere Farben realisieren lassen.


Benötigen Sie noch weitere Informationen?

Sie möchten mehr über unsere Pigmente erfahren? Sprechen Sie uns gerne an!

Ihr Ansprechpartner

Pigmente

Simone Jöhnk
Performance Chemicals

Tel.: +49 40 77173 2528
spezialitaeten@bcd-chemie.de


    Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet

    Schon gewusst?